LVS-Trainingscamp Glungezerhütte 2610

Trainingsanlage

Das LVS-Trainingscamp ist eine Trainingsanlage für die Lawinenverschüttetensuche. Im Trainingsfeld können verschiedene Verschüttetenszenarien nachgestellt werden. Hier kann jeder den Umgang mit dem LVS-Gerät an Ort und Stelle trainieren, von der einfachen bis zur komplizierten Mehrfachverschüttung kann alles geübt werden.
Im Trainingsgelände bei der Lizumerhütte befinden sich mehrere, in verschiedenen Tiefen im Schnee vergrabene LVS-Sender. Von einer Steuerzentrale aus können die LVS-Sender mittels Funk-Befehl aktiviert werden.

LVS-Testsäule

Mit der LVS-Testsäule wollen Alpenverein und Bergrettung Tirol das Gefahrenbewusstsein und die Eigenverantwortung der TourengeherInnen steigern. Die Appellwirkung zielt dabei konkret auf die konsequente Mitnahme funktionstüchtiger und moderner Lawinen-Verschütteten-Suchgeräte (LVS) ab. Dies vor dem Hintergrund der Tatsache, dass immer noch ca. 1/3 der Tourengeher auf diese Standard-Notfallausrüstung verzichten.

Die Glungezerhütte 2610 des Alpenvereins Hall am Glungezer, Gemeinde Tulfes, verfügt über ein eigenes, permanentes LVS-Trainingsgelände zum Üben mit dem „Pieps“.

Auskünfte beim Hüttenwirt: 05223-78018
glungezerhuette@glungezer.at www.glungezer.at