Das sagen unsere Besucher:

weniger = mehr, das trifft auf den "Glungi" wohl am besten zu. Freundliches Personal, beste Pisten-weil eben Naturschnee und toll präpariert, gute Einkehrmöglichkeiten. Auch im Sommer:... mehr Meinungen

Neubau Sektion 1

Das aktuelle Tagebuch zum Neubau der 1. Sektion der Glungezerbahn

Der 51 Jahre alte Doppelsessellift zwischen der Talstation in Tulfes und der Mittelstation Halsmarter hat seinen Dienst erfüllt und wird in den kommenden Monaten durch eine neue, moderne 10er-Kabinenbahn der Firma Doppelmayr ersetzt. In knapp sieben Minuten geht es dann bequem und sicher speziell für Kinder und Familien die gut 600 Meter Höhenunterschied hinauf zur Mittelstation Halsmarter. Start mit der neuen Bahn ist voraussichtlich Mitte Dezember.

Hier können Sie uns beim Neubau der Glungezerbahn begleiten:

Montag, 6. August 2018

Die Abrissarbeiten der alten Anlage gehen zügig voran.

Die Vorfreude auf die neue Bahn ist überall spürbar. Hier einige Daten zur neunen Einseilumlaufbahn der Firma Doppelmayr mit 10er-Kabinen.

Technische Daten:

Höhenunterschied Tal – Berg 617 Höhenmeter
Fahrstrecke

1.688,07 Meter

Max. Fahrgeschwindigkeit 6 Meter/Sekunde
Fahrzeit ca. 6:35 Minuten
Förderleistung 926 Personen/Stunde (im Endausbau 1600 Personen/Stunde)

    

Freitag, 3. August 2018

Live dabei: Auf dem Video fällt eine der alten Liftstützen der 1. Sektion der Glungezerbahn.

 

Mittwoch, 1. August 2018

Baustart der neuen 10er Einseilumlaufbahn von Tulfes auf Halsmarter.

Der langersehnte Moment ist da. Mit dem Baustart sind die langen Bemühungen um den Neubau der Glungezerbahn erfolgreich. Das Glungezerbahn-Team beginnt volle Vorfreude und Energie mit den Neubaumaßnahmen.

 

Dienstag, 31. Juli 2018

Der Baubescheid ist rechtskräftig. 

Der letzte Betriebstag des alten 51 Jahre alten Doppelsesselliftes ist angebrochen, morgen ist Baustart.
 

Donnerstag, 19. Juli 2018

Die Bauverhandlung im Gemeindezentrum Tulfes endet mit einem positiven Baubescheid für die Glungezerbahn.

© 2018 Glungezerbahn