Schneeregen, Sonne und Wolken
°C
 

Das sagen unsere Besucher:

War schon bei der Eröffnung 1967 dabei, und jetzt die neue Glungezerbahn einfach Grandios dass man das als treuer Fan mit bald 72 JAHREN MIT ERLEBEN DARF: GLÜCK AUF DEM GESAMTEN FREUNDLICHEN TEAM: (...

Bautagebuch

Neu! Bau der Beschneiungsanlage – „Schneesicher am Glungezer“ zur Wintersaison 2019/2020

Speicherteich:
Dieser wird oberhalb der Tulfein Alm auf ca. 2.080m Seehöhe in die Landschaft eingebettet und soll ein Fassungsvermögen von ca. 44.500 m3 haben.
Dabei wird ein Erholungsraum für Jung und Alt durch Spazierwege und Ruhebereiche um den Teich geschaffen. Ein separater kleiner Teich (Platschbecken für Kinder) wird am Fuß des Speicherteiches angelegt, der durch ein herunterfließendes Rinnsal das Becken befüllt.

Beschneiung bzw. Feldleitungen:
Die Beschneiung umfasst die bestehenden Schipisten bis zum Halsmarterlift (Zwischeneinstieg)  - das sind ca. 20 bis 25 ha.
Dies bedeutet ein Feldleitungsnetz von ca. 6.200 lfm.

Pumpstationen:
Es sind zwei Pumpstationen erforderlich. Die eine direkt unter dem Speicherteich und die andere in Höhe der Poschhütte.

Aufgrund der Kosten wird das Projekt in zwei Bauphasen aufgeteilt.
Bauphase 1: Errichtung des Speicherteiches und der Pumpenhäuser, sowie sämtliche Feldleitungen beginnend unterhalb des Speicherteiches, sowie 30 Stück starke und teils mobile Schneeerzeuger.
Bauphase 2: Errichtung der Feldleitungen beginnend oberhalb des Speicherteiches Richtung Schartenkogel Lift – Bergstation und weiteren Schneeerzeugern.

Baustart: Anfang Juni 2019
Fertigstellung der Bauphase 1: Herbst 2019

Folgende Büros und Firmen werden das Projekt umsetzen und begleiten:

  • Planungsbüro Klenkhart & Partner Consulting ZT GmbH, allgemeine Bauaufsicht und als Speicherteichverantwortlicher DI Manfred Salcher;
  • Mag. Wolfram Mostler, geologische Bauaufsicht;
  • Geotechnik Tirol GmbH, geo- und dammbautechnische Bauaufsicht;
  • DI Werner Tiwald ZT-GmbH, Bauaufsicht für Ökologie und für Wildbach- und Lawinenverbauung;
  • Ebenbichler ZT GmbH, Vermessungsbüro;

  • Speicher-, Erd- und Leitungsbau sowie Betonbau:  Bietergemeinschaft - Fa. Geo Alpin Bau sowie Fa. GLS Bau und Montage GmbH;
  • Anlagen- und Elektrotechnik, Schneitechnik und Schneeerzeuger: Fa. Techno Alpin;

Lageplan:

Übersichtsplan:

© 2019 Glungezerbahn